Über mich


Erich Wüst

*16.01.1934

 

Was bewegt einen eigentlich dazu, ein Buch zu schreiben?

 

Weil ich eigentlich nie mit meinen Kindern über meine eigene Kindheit und  den vielen Entbehrungen in der Zeit des Aufwachsens während des Krieges gesprochen habe, wollte ich das schon immer mal aufschreiben.

 

Bei einem entsprechenden Gespräch bei Verwandten hat mir einer geraten, die vielen aufregende und bewegende Ereignisse in meinem 75 jährigen Leben, doch als Buch  zusammen zu fassen. Somit kam ich auf die Idee, meine Memoiren nieder zu schreiben.

 

Ich habe mich entschlossen, meine Erinnerungen als Streifzug durch mein 1934 begonnenes Leben, in einem kleinen Dorf am Rande der schwäbischen Alb, bis zu 75 Jahren, mit seinen vielen Fassetten zu berichten. Weil ich als Kind mit roten Haaren und abstehenden Ohren vom „ Lieben Gott“ bestraft wurde, hat sich viel negatives in meinem Leben verankert.

Der Krieg spielt eine wesentliche Rolle in der Entwicklung.

Danach die Lehre zum Bäcker in Stuttgart und einigen Erlebnissen in diesem Zusammenhang.

 

Wie ich dann meine Frau kennen lernte, die aus West-Berlin kam.

Dann ein Leben in dem damaligen West-Berlin, mit vielen Erlebnissen, auch erotische Ereignisse werden nicht verschwiegen. Dort wurden auch die vier Kinder geboren, die uns immer wieder vor neue Probleme stellten.

Wie wir den damaligen Mauerbau erlebten und wie sich das Leben danach verändert hat, wird genauestens dargestellt.

Die Rückkehr in das Heimatdorf am Albrand, mit vielen auftretenden Problemen, soll hier auch nicht verschwiegen werden.

Natürlich werden Sie beim Lesen noch einiges spannendes erfahren!!!